Der Adventure-Markt boomt wie kein Zweiter. Autos, Motorräder, Kleidung und vieles mehr sind auf Abenteuer ausgerichtet. Es scheint, als würde es die Welt wieder raus in die Natur ziehen, in der es wild, natürlich und authentisch zugehen soll. 

Messer, Machete, Stiefel sind nur ein kleiner Teil der Ausstattung so manches Großstädters, und das Inventar schreit förmlich nach einem echten Einsatz, weit draußen fernab jeglicher Zivilisation. Wer in der Natur unterwegs ist, um sich dort völlig autark zu ernähren, braucht natürlich auch eine Angel.

Darf ich nun überall angeln ohne Lizenz?

Wer seinen Platz am wilden Fluss gefunden hat, um dort mit seiner Angel nach dem Mittagessen zu fischen, macht sehr schnell Bekanntschaft mit dem Parkranger. Dieser freundliche Herr fragt dann völlig unbürokratisch nach den entsprechenden Papieren und Lizenzen, und wer diese nicht dabei hat, für den wird der Trip ins Grüne zu einem teuren Vergnügen.

Auf das Angeln ohne Lizenz steht, neben immens hohen Bußgeldern, mancherorts auch eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. Dies kann einem die Freude an der Natur schnell nehmen, doch es gibt Möglichkeiten, auch ohne Lizenz zu angeln.

Die richtige Vorbereitung kann helfen

Das Hobbyfischen ist in Deutschland eine Sache, die auf Länderebene geregelt werden kann. Hier entscheiden die Umweltbehörden der einzelnen Bundesländer, ab wann das Angeln professionell, also gewerblich, gilt und was als Hobbyfischen zu betrachten ist. Neben dieser Unterscheidung sind die einzelnen Gewässer näher zu betrachten.

Gibt es hier seltene Fischarten? Herrscht gerade ein Mangel oder ein Überfluss einer bestimmten Fischart? Diese und viele weitere Fragen müssen vorab geklärt werden und es gibt in bestimmten Gewässern tatsächlich die Möglichkeit, ohne jede Lizenz seine Angel ins Wasser zu halten, um einen leckeren Fisch an Land zu ziehen.

Schnupperfischen oder Tagestickets

Bei diesem Angeln casino ohne deutsche lizenz Einmal angeln ohne Lizenz sollte als Einstieg und dem Kennenlernen dienen. Danach empfiehlt es sich jedoch, unbedingt eine Lizenz für das Angeln zu erwerben. Die Vorteile sind immens und erhöhen die Freude an diesem wunderbaren Sport ungemein.handelt es sich jedoch meist um sogenanntes Schnupperfischen bei einem zertifizierten Anbieter oder man muss ein Tagesticket im jeweiligen Revier erwerben, um dort mit seiner Rute sein Glück zu wagen. Diese Art von Angeboten sind jedoch stark limitiert und reglementiert. 

Angeln mit oder ohne Lizenz? 

Dem Angeln ohne Lizenz wohnt natürlich etwas Ursprüngliches und etwas Rebellisches inne. Dies ist unbestritten. Sich erst einmal Lizenzen und Genehmigungen einzuholen, um einmal mit der Natur in Berührung kommen zu können, widerspricht für manchen dem Geist der gesamten Aktion. Die Vorteile, sich um die entsprechenden Papiere zu bemühen, sind jedoch groß.

Mehr Angelreviere, mehr Privatsphäre, mehr Natur und mehr Freiheit erwartet den Angler, der sich einmal durch die Wildheit der Bürokratie gewagt hat. Es kann sich also wirklich lohnen, hier in den sauren Apfel zu beißen und einmal für eine kurze Zeit die Schulbank zu drücken, um danach wirklich authentisch und autark in der Natur ein Wochenende zu verbringen.